Gemüse

Rote Beete für Hormone und Super- Hormone

Rote Beete oder auch rote Rübe genannt, ist die reinste Medizin. Sie ist besonders reich an Vitamin B9 (Folsäure), Silicium und Kalium. Diese ideale Kombination bietet praktisch keine andere Pflanze und genau deshalb ist Rote Beete ideal für die Produktion von Nervenbotenstoffen, Hormonen und Super-Hormonen.
Radieschen für das Abwehrsystem

Radieschen sehen nicht nur appetitlich aus, sie sind auch ein hervorragendes Heilmittel. Sie enthalten Isothiozyanate, die anticancerogen wirken und Bakterien und Pilze bereits im Verdauungstrakt aktiv bekämpfen.
Kohlrabi schützt vor Krebs und Übergewicht

Frischer Kohlrabi schmeckt roh und gekocht wirklich gut und bei Kohlrabi darf man reichlich hinlangen, denn der hat sehr wenig Kalorien. Was er dafür um so mehr hat sind Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und die schmackhaften Senföle, die Isothiozyanate, die vorbeugend gegen Krebs wirken.
Mais als Verjüngungsmittel

Mais ist das Hauptnahrungsmittel in vielen Ländern der Erde. In Mexiko nennen sich die heutigen Nachkommen der Mayas oft noch die "Maismenschen". Mais hat einen unwahrscheinlich hohen Gehalt an vielen Vitaminen.
Karotten sind wahre Wunderwaffen gegen Krankheiten und vorzeitiges Altern

Karotten sehen nicht nur appetitlich aus, sondern sind die wirksamste Waffe gegen die Freien Radikale, dem Hauptübel für Erkrankungen und vorzeitige Alterungsprozesse. Sie reparieren sogar wieder Schäden an Erbsubstanz und Zellstrukturen und sind eine der wichtigsten Waffen gegen den Krebs. Karotten, insbesondere aber auch gelbes und rotes Gemüse und Obst - enthalten über 3.000 verschiedene Carotinogene, deren bekanntestes das Beta-Carotin ist. Gerade die Carotinoide machen deutlich, dass erst das harmonische Zusammenspiel sehr vieler Faktoren einen wirksamen Schutz der Zellen vor Krankheit und Alterung bewirken.

Weitere Beiträge...

  1. Erbsen
  2. Bohnen
  3. Auberginen

Zusätzliche Informationen