Obst

Johannisbeeren für die Super-Hormone

Johannisbeeren sind eine wahre Vitaminkur. Sowohl rote als auch schwarze Johannisbeeren enthalten besonders viel Vitamin C.
Heidelbeere gegen Krebs

Die Heidelbeeren werden auch Blaubeeren genannt. Außer, dass sie viel Vitamin C enthalten, sind sie besonders interessant wegen der vielen Carotinoide, die die Zellen schützen und das Immunsystem kräftigen.
Brombeeren gegen Nervosität

Brombeeren sind als Frucht und als Tee aus ihren Blättern sehr gesund. Dank ihres hohen Vitamin C-Anteils stärken sie das Immunsystem. Unterstützt wird diese Wirkung durch die sehr reichhaltigen Carotinoide, die man sonst besonders in gelbem, rotem und intensiv grünem Gemüse findet.
Erdbeeren zum Jungbleiben

Erdbeeren schmecken nicht nur ausgezeichnet - sie sind in viel stärkerem Maße Heilmittel. Da sie sehr viel Mangan enthalten, kurbeln sie über mindestens 6 Enzyme, den gesamten Zucker-Stoffwechsel und die Fettverwertung an. Auch für Knorpelbildung und den Eiweiß-Stoffwechsel ist Mangan unerlässlich.
Äpfel sind Heilmittel

Der Apfel ist reich an Vitaminen, Spurenelementen und heilenden Stoffen. In England sagt die Volksweisheit: "An apple a day keeps the doctor away" (Ein Apfel am Tag hält den Doktor fern). Besonders reich sind Äpfel an den Bioflavonoiden, die als Antioxidantien sehr wirksam sind. Die Pectine senken Cholesterin und Blutfette, stabilisieren die Insulinausschüttung und somit den Blutzucker und halten Gefäße elastisch, insbesondere schützen sie auch vor Krampfadern und Venenschwäche.

Zusätzliche Informationen