Vitamin B6- sorgt für guten Schlaf und gute Laune,
geschmeidige Muskeln und Sehnen, bügelt Gesichtsfältchen
weg und hilft gegen Unpässlichkeiten bei der Regel



Allgemeines: Die chemische Bezeichnung lautet Pyridoxin oder Adermin. Vitamin B6 ist wasserlöslich und besteht aus drei verschiedenen Verbindungen: Pyridoxin, Pyridoxal und Pyridoxamin. Es greift in den Proteinstoffwechsel ein und koppelt den Stoffwechsel von Kohlenhydraten und Fetten. Besonders wichtig ist es für die Zellen der Leber, der Haut und der Nieren. Es ist wichtig für den Aufbau und den Stoffwechsel der Aminosäuren und für den Stoffwechsel der Fette. Das gilt vor allem für die Triglyceride und das Cholesterin. Vitamin B6, B3, B2 und C wirken sich günstig auf das HDL-Cholesterin-Profil aus.

Durchschnittlicher Tagesbedarf: bei leichter Arbeit für Frauen mindestens 2,1 und für Männer mindestens 2,5 Milligramm.

Vitamin B6 ist enthalten in: Vollkorn, Weizenkeimen, Hefe, Obst, Gemüse, Avocados, Kartoffeln, Hülsenfrüchten, frischer Vollmilch, Fisch (wie Hering, Sardine, Lachs, Makrele) und Fleisch besonders in Kalbsfleisch, Kalbsleber, Eiern, Leber, Reis, Mais.

Achtung: Frauen, die eine östrogenhaltige Pille zur Schwangerschaftsverhütung einnehmen, und auch Schwangere verbrauchen vermehrt Vitamin B6 sowie Folsäure und Niacin.